Seiten

Mittwoch, 24. Mai 2017

Rezension Weil ich Will liebe

Weil ich Will Liebe









Titel: Weil ich Will liebe
Verfasser/in: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 367
Verlag: dtv
Bewertung: 4,5/5

Inhalt:
Niemlas zuvor war Will so verliebt wie in Layken. Nie zuvor hat er für jemanden solchen tiefen Gefühle verspürt. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch dann begeht Will einen fatalen Fehler – und riskiert damit unwissend alles, was er und Layken sich gemeinsam aufgebaut haben.

Meine Mutter hat mir beigebracht, dass man Fragen stellen muss, wenn man Antworten bekommen will.



Bewertung:
Da ich schon von dem ersten Band so begeistert war musste ich mir schnell den zweiten Band besorgen und anfangen. Der Anfang hat mir wahnsinnig gut gefallen. Colleen hat die Gefühle so schön beschreiben und die Liebe von den beiden so einzigartig gemacht. Auch als sich dann spannung aufgebaut wurde und Will die Beziehung in gefahr gebracht hat, habe ich mit gelitten. Diese Stelle hat sich dann für mich ein ganz kleines bisschen gezogen war. Als dann etwas passiert ist womit ich niemals gerechnet habe, konnte ich das buch nicht mehr aus den Hand legen.
Der Schreibstil von Colleen Hoover hat mir wieder super gefallen. Sie hat die Gefühle so echt rüber gebracht. Auch die Idee wurde wieder super umgesetzt.
Mit Will bin ich in dem Buch super klar gekommen. Ich konnte seine Meinunge und sein Entscheidung immer verstehen und auch sein Charakter war mir wieder super sympathisch.
Layken's Entscheidungen konnte ich nicht immer ganz nachvollziehen. Trotzdem hat ihr Charakter mir auch wieder super gefalle.
Abgesehen von der einen kleinen Stelle die sich ein wenig gezogen hat hat mir das Buch super gefallen. Die Charaktere waren sympathisch, die Geschichte wunderschön und der Schreibstil gut und angenehm zu lesen. Deswegen bekommt das Buch von mir 4,5 von 5 Hasen.



Mein Leben hat erst begonnen, als du kamst und meine Seele geweckt hast.

Sonntag, 7. Mai 2017

Rezension Weil ich Layken liebe


                         Weil ich Layken Liebe


Titel: Weil ich Layken liebe

Verfasser/in: Colleen Hoover

Seitenanzahl: 351

Verlag: dtv

Bewertung: 4 / 5









Inhalt:

Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18- jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…





,,...wir verschränkten unsere Finger ineinander und reden, ohne ein einziges Wort zu sagen.''





Meinung:

Da ich schon von vielen gehört habe das diese Reihe toll sein soll, habe ich mich dazu entschieden sie mir auch zu kaufen. Ich finde das Cover wunderschön, denn die Angfangsbuchstaben bilden den Namen Will. Auch der Klappentext hört sich spannend an und verrät nicht zu viel über den Inhalt des Buches. Der Schreibstil hat mir ebenfalls super gut gefallen.

Die Protagonistin Layken ist störrisch, aber damit bin ich gut klar gekommen. Ich konnte mich in sie gut rein versetzten. Ich habe ihrer Sorgen gut verstanden, denn das war alles sehr gut beschrieben.

Mit Will hat ich doch ein paar Probleme, denn im ersten Moment konnte ich ihn und sein Handeln verstehen und dann hat er im nächsten Moment wieder etwas gemacht das ich nicht verstanden habe und er kam mir wieder total fremd vor.

Mit den anderen Charaktern kam ich auch super klar. Kel und Clauder mochte ich duch ihre kindliche Art. Mit der Mutter von Layken hatte ich auch so meine Anfangsschwierigkeiten die sich aber schließlich legten.

Der Schreibstil hat mir super gefallen. Die Idee hinter dem Buch war gut und auch super umgestezt. Am Ende konnte ich mir sogar Tränen nicht verkneifen. Deswegen bekommt das Buch von mir 4 von 5 Hasen.


Donnerstag, 13. April 2017

11 April/ Mein Tag

11. April




Mein Tag



Ich bin um 7:30 Uhr aufgerwacht, bin aber
noch im Bett liegen geblieben und habe
gelesen. Um 8 Uhr bin ich dann duschen
gegangen. Nachdem duschen habe ich
etwas gefrühstück. Während ich gegessen
habe, habe ich meine Lieblingsserie
''Glee'' geschaut.
Danch habe ich wieder ein stück in
''Weil ich Layken liebe'' gelesen. Dann
war ich etwas am Laptop. Ich habe was
gespielt, habe Bilder bearbeitet und war
ein bisschen auf meinem Blog. Nachdem
ich das alles gemacht habe musste ich das
Haus aufräumen und saugen, weil meine
Mutter mich darum gebeten hat, dar sie
sehr lang arbeiten musste. Als ich auch das erledigt habe, hatte ich hunger. Ich habe mir etwas gekocht und währenddessen habe ich weiter gelesen. Auch beim essen habe ich gelesen, denn das Buch war sehr spannend und ich wollte es gerne beenden. Kurz nachdem ich fertig war mit essen kam mein Freund zu mir und ich habe in der Zeit in der er noch etwas gegessen hat mein Buch beendet. Zusammen mussten wir in den Fressnapf laufen und Hasenstreu, Hasenessen und Heu kaufen. Als wir wieder bei mir zuhause angekommen sind haben wir uns direkt an die arbeit gemacht und haben den Kägfig von meinen beiden süßen Hasen sauber gemacht.
Als wir fertig damit waren hat mir mein Freund ein Geschenk gegeben, weil wir beide am Ende des Monats 1 Jahr zusammen sind. Es waren zwei Musicalkarten von Elvis das Musical. Ich habe mich unglaublich gefreut und direkt angefangen mich zu schminken und mir meine Haare zu locken. Ich habe mir mein 50er Jahre Petticoatkleid angezogen und dann ging es auch schon direkt los zum Musical. Es hat mich umgeworfen. Der Darsteller war toll und das ganze stück war unheimlich schön.
Um 23:15 bin ich wieder nach Hause gekommen und bin direkt in mein Bett gefallen, weil ich so müde war.

Die Überraschung ist meinem Freund super gelungen und mein Tag war einfach nur sehr schön.




Dienstag, 11. April 2017

Blogtour Ankündigung



Hey ihr lieben,

Ich habe heute eine relativ große Ankündigung für euch 😊

Ich mache mit 6 weiteren tollen Bloggerinnen eine Blogtour zu Magonia von Maria D. Headley aus dem Heyne> fliegt Verlag 😊

So und dazu kommen jetzt auch schnell meine Ankündigungen.

Starten wird sie am 06. April und wird dann bis zum 12. April laufen wo es auch eine Verlosung geben wird. Aber dazu kommen wir später!

Der 06. April: Buchvorstellung von Emy, @buch_freak

Der 7. April: Autorvorstellung von Leonie , @readmore.books

Der 8. April: Charaktervorstellung von Alex,

@missbunnybooks

Der 9. April: Zitate von Neyla,

@neylakunta

Der 10. April: Magonia Fan Art von Sarah,

@librisposion

Der 11.April : Meinung zur Welt von Josi,

@neomiscrazyworld

Der 12. April: Wie ist dein Magonia Name + Verlosung von Yanisa,

@acityofbookblog

So jetzt kommen wir zu der Verlosung:

Verlost wird ein Buch!

Teilnahmebedingungen:

Du bist 18 Jahre alt oder hast eine Eiverständniserklärung deiner Eltern?

Du kannst bei jedem ein Los sammeln, durch teilen und kommentieren.

Insgesamt kannst du 7 Lose sammeln.

Außerdem solltest du ein Follower von Leonie, Yanisa, Alex, Neyla, Sarah, Josi und mir auf Instagram sowohl auch auf von unserem Blog sein.

Das Gewinnspiel läuft auf unserem Blog und auf Instagram.

Der Gewinner wird am 23.04. 2017 bekannt gegeben.

Viel Glück !


Donnerstag, 6. April 2017

Blogtour Magonia, Buchvorstellung



Blogtour


Buchvorstellung






Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, habe ich mit ein paar anderen Bloggern eine Blogtour gestartet. Ich habe die Ehre mit der Buchvorstellung zu starten.










Zusammen haben wir Magonia, von Maria Dahvana Headley gelesen. Das Buch ist am 03. April 2017 erschienen.


Zusammen gehen wir mit der 16- Jährigen Aza auf eine Reise. Aza hat noch nie irgendwo dazugehört, zudem leidet sie an einer unbekannten Krankheit die ihr das Atmen zu einer Qual macht. Außderm sieht sie Luftschiffe am Himmel oder hört Vögel die ihren Namen rufen. Aza befindet sich in Magonia. Magonia ist ein Reich in den Wolken. Dort ist sie keine Außenseiterin. Auf Aza wartet eine Aufgabe, doch ist sie bereit, denn ihr Herz hängt noch an der Erde.


Ich konnte leider wegen Schulstress nicht so weit lesen. Momentan bin ich auf Seite 62, 5 Kapitel.


Anfangs fand ich das Buch ein bisschen merkwürdig und bin schlecht reingekommen. Doch das legt sich immer mehr.


Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, weil es auch super zu der Geschichte von dem Buch passt. Die Kapitelgestaltung gefällt mir ebenfalls gut, weil es das Design des Covers wieder aufgreift und eine wichtige bedeutung für das Buch hat. Auch die Kapiteleinteilung war meistens gut. Die Geschichte war eine gute Idee die auch gut umgesetzt wurde. Das einzige was mich an diesem Buch gestört hat war an manchen Stellen der Schreibstil.


Alles in allem gefällt mir das Buch gut und ich bin gespannt wie es weiter geht.










Weiter geht's mit der Blogtour:






07.04 Autor Vorstellung, www.leoniieliest.blogspot.de


08.04 Charakter Vorstellung, www.missbunnybooks.blogspot.de


09.04 Zitate, www.neylakunta.wordpress.com


10.04 Magonia Fan Art, www.librispoison.blogspot.de


11.04 Meinung zur Welt, www.neomiscrazyworld.de


12.04 Was ist dein Magonia Name? Verlosung, www.acityofbooksblog.blogspot.de

















Sonntag, 2. April 2017

1. April Challenge 2017

1. April



Buchscherz






Buchname: Der Teufel trägt Prada


Autorin: Lauren Weisberger


Verlag: Goldmann


Preis: 9,99€


Inhalt: Andrea Sachs träumt nach dem College eigentlich von einer Karriere als Journalistin in New York. Doch dann gelingt es ihr, einen Job zu ergattern, um den Millionen Junger Frauen sie beneiden: Andrea wird bei dem glamourösen Modemagazin Runway als persönliche Assistentin der Herausgeberin Miranda Priestly angestellt. Der vermeintliche Traumjob entpuppt sich allerdings rasch als purer Horror, denn Mrs. Priestly macht Andrea mit ihren Launen und verrückten Aufträgen das Lebenwahrlich zur Hölle.






Zu dem Thema Buchscherz passt für mich der Teufel Trägt Prada von Lauren Weisberger. Nachdem ich den Film zu dem Buch geschaut habe und er mir unglaublich gut gefallen hat, wollte ich auch unbedingt das Buch lesen. Als ich es dann zum Geburtstag bekommen habe, hab ich es sofort angefangen und schon nach wenigen Seiten war ich gelangweilt von dem Buch.


Ich habe trotzdem weiter gelesen, weil ich dachte die spannung baut sich erst mit der Zeit auf. Ich habe jedoch vergeblich weiter gelesen und mich durch das Buch gequält. Nachdem ich nach ca zwei Wochen erst auf Seite 120 war, habe ich das Buch abgebrochen und bis jetzt keinen zweiten Versuch gestartet. Allerdings habe ich geplant das Buch in den Sommerferien nochmal anzufangen und ich hoffe das es mir dieses mal besser gefällt.








Sonntag, 19. März 2017

Rezension Hardwired - Verführt

Hardwired – verführt 

                      

Titel: Hardwired – verführt
Verfasser/in: meredith wild
Seitenanzahl: 323 Seiten
Verlag: LYX
Bewertung: 3,5 / 5

Inhalt:
Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet – Startup einen Investor sucht,trifft sie auf Blake London. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll – und er schmettert ihr Projekt, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Selfmade- Milliadär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin...

Bewertung:
Hardwired ist der erste Teil der Reihe. Das Cover hat sofort auf mich aufmerksam gemacht und auch der Klappentext hat mich angesprochen.
Der Schreibstil war angenhem und dadurch kam ich ohne große Probleme durch.
Mit der Protagonistin Erica bin ich relativ gut zurecht gekommen. Teilweise war ich anderer Meinung und konnte sie nicht verstehen. Das kam aber nicht oft vor.
Mit Blake hatte ich schon eher meine Probleme. Er ist ein typischer Bad Boy Macho. Für mich persönlich manchamal zu viel. Hingegen mochte ich seine weiche verletzliche Seite total und auch wie er sie Beschütz hat fand ich sehr süß.
Der Gedanke hinter der Geschichte war süß und hat mir gut gefallen. Es gab Stellen die mir nicht gut gefallen haben aber alles in allem war das Buch ein gut Kauf und deswegen bekommt es von mir 3,5 von 5 Sternen.